Abschnitt: Internet und Social Media → Urheberrecht
 

Wie Sie geschützte Werke verwenden können

fotolia_139009039_s.jpg
© alexlmx / Fotolia

Für die Mitarbeiter/innen stellt sich in der täglichen Arbeit die Frage, welche Inhalte rechtssicher in der Kindertagesstätte verwendet werden dürfen. Auch die Gestaltung einer Homepage wird erst dann lebendig, wenn verschiedenste Inhalte in den Webauftritt eingebunden werden. Viele Inhalte lassen sich im Internet finden. Diese Inhalte genießen jedoch urheberrechtlichen Schutz. Daher ist es eine praktische Möglichkeit, sog. »Open Content« zu verwenden.1 Dabei handelt es sich um urheberrechtlich geschützte Werke oder Leistungen, die der Urheber oder Leistungsschutzberechtigte der Allgemeinheit unentgeltlich zur Verfügung stellt. Dies darf jedoch nicht mit einer bedingungslosen Zurverfügungstellung gleichgesetzt werden.

Urheber, die ihre Werke der Allgemeinheit unentgeltlich zur Verfügung stellen möchten, unterwerfen die Nutzung ihrer Werke häufig nicht selbst entworfenen Bedingungen, sondern standardisierten Lizenzverträgen. Die gängigsten standardisierten Lizenzen in diesem Bereich sind die Creative-Commons-Lizenzen.

Bei Creative-Commons-Lizenzen, kurz CC-Lizenzen, handelt es sich um eine besondere Art von Lizenz, deren Ziel die freie Verfügbarkeit von Inhalten ist.2 CC-Lizenzen werden in der Regel von Urhebern verwendet, die ihre Werke im Internet der Allgemeinheit unentgeltlich zur Nutzung zur Verfügung stellen möchten. Urheber haben mehrere unterschiedliche Lizenzierungsformen zur Auswahl. Sie können beispielsweise Bearbeitungsrechte an ihren Werken einräumen, aber die kommerzielle Verwertung der Bilder von einer weiteren Zustimmung abhängig machen. Aufgrund der Tatsache, dass sich im Laufe der Zeit verschiedene CC-Lizenzen mit unterschiedlichen Ausgestaltungen in der Praxis etabliert haben, wird der Verwender nicht umher kommen, einen genauen Blick in den Rechtekatalog der verwendeten Lizenz zu werfen.

Viele Suchmaschinen, insbesondere Foto-Sharing-Seiten, haben sich auf die Verbreitung von digitalen Inhalten spezialisiert. Es finden sich Suchmaschinen, die ein Entgelt für die Inhalte erheben,3 und solche, die kostenlosen Inhalt zur Verfügung stellen.4 Inhalte der Suchmaschinen, die kostenlose Inhalte zur Verfügung stellen, stehen oftmals unter CC-Lizenzen. Die jeweiligen Lizenzvorgaben sind bei der Verwendung zu beachten. Ebenfalls ist zu beachten, dass die Anbieter der Suchmaschinen keinerlei Haftung für Ansprüche Dritter, denen der Verwender ausgesetzt werden kann, übernehmen. Sofern Inhalte über einen Anbieter bezogen werden, der Entgelte für die Verwendung erhebt, stellen die Anbieter den Verwender gegenüber Ansprüchen Dritter frei. Dies ergibt sich aus den allgemeinen Geschäftsbedingungen, die die Anbieter ihren Vertragsschlüssen zu Grunde legen.

Tipp

Inhalte, die gegen Zahlung im Internet erworben werden, eignen sich besonders zur rechtssicheren Verwendung auf einer Homepage. Kostenlos angebotene Inhalte sind nicht frei von Haftungsrisiken!

Literatur

Castendyk, O. (2012, 2. Aufl.): Fotorecht: Recht der Aufnahme, Gestaltung und Verwertung von Bildern. Berlin: Erich Schmidt Verlag GmbH & Co.

Ergänzende Arbeitshilfen

Linkliste: Urheberrecht

Welche Regelungen müssen Sie in Bezug auf das Urheberrecht bei Ihrer täglichen Arbeit in der Kita, z.B. bei der Erstellung einer Website oder bei Veröffentlichungen in den Sozialen Medien beachten? Hier finden Sie Anlaufstellen. Dokument herunterladen

Im Internet finden sich diverse Suchmaschinen, die »Open Content« bereithalten, z.B. für Bilder www.pixabay.de.


Blobel in Castendyk, Fotorecht, Rn. 341; CC-Lizenzen wurden im Jahre 2001 an der Stanford-Universität entwickelt, s. auch www.creativecommons.org.




Nach oben

Anmelden