Abschnitt: Mit Vielfalt umgehen → Inklusion und Integration
 

Inklusion: Ihre Schlüsselfunktion als Leitung

fotolia_167643186.jpg
© tomertu / Fotoia

die Entwicklung einer inklusiven Kindertageseinrichtung erfordert umfangreiche Veränderungen auf verschiedenen Ebenen. Es handelt sich dabei also um einen komplexen Organisationsentwicklungsprozess, der schrittweise und vor allem sinnvoll an den vorhandenen Ressourcen ausgerichtet, stattfinden muss. Positiv hervorzuheben ist dabei, dass Kindertageseinrichtungen im Gegensatz zu schulischen Institutionen vermehrt auf umfangreiche Erfahrungen aufbauen können, die im Kontext von integrativer Praxis gesammelt wurden. Auch bieten die Bedingungen im frühkindlichen Bereich aufgrund ihrer strukturellen Gestaltung mehr Freiräume für Veränderung, als dies in wesentlich stärker an curriculare Anforderungen gebundenen Schulen der Fall ist. Für beide Systeme gilt aber, dass den Leitungskräften von Bildungseinrichtungen eine Schlüsselfunktion bei der Umsetzung von Inklusion zukommt und der Erfolg inklusiver Entwicklungsprozesses maßgeblich durch die professionelle Kompetenz auf Leitungsebene beeinflusst wird (vgl. Schelle 2016). Aufgrund der Komplexität der Aufgabe, Inklusion in Kindertageseinrichtungen einzuführen, sollte dieser Entwicklungsprozess gezielt strukturiert werden und als erster Schritt eine Evaluation aktueller Systembedingungen der eigenen Einrichtung durchgeführt werden. Besonders hilfreich hat sich in diesem Kontext die Arbeit mit dem Index für Inklusion in Kindertageseinrichtungen herausgestellt, wie positive Rückmeldungen aus der Praxis zur Anwendung zeigen (Boban/Hinz 2015).

Literatur

Boban, I./Hinz, A. (Hrsg.) (2015): Erfahrungen mit dem Index für Inklusion. Kindertageseinrichtungen und Grundschulen auf dem Weg (Diskurs inklusive Schule). Bad Heilbrunn.

Heimlich, U. (2013): Kinder mit Behinderung – Anforderungen an eine inklusive Frühpädagogik. In: Deutsches Jugendinstitut/Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräft (Hrsg.): Inklusion – Kinder mit Behinderung – Grundlagen für die kompetenzorientierte Weiterbildung. WiFF Wegweiser Weiterbildung, Band 6. München. S. 24-62.

Schelle, R. (2016): Die Kita-Leitung als Schlüssel für Inklusion? Eine Analyse beruflicher Kompetenzen und Arbeitsbedingungen. URL: https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/389/311

Ergänzenden Arbeitshilfen

Konzeptionsentwicklung: Reflexionsfragen zu Inklusion

Inklusion ist ein wichtiger gesellschaftlicher Auftrag von Kindertageseinrichtungen. Die Grundzüge des Inklusionskonzeptes werden auch in der Kita-Konzeption dargestellt. Die Reflexionsfragen helfen bei der Formulierung dieses Teils der Konzeption. Dokument herunterladen

Zuständigkeit bei Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe (SGB IX)

Die Tabelle zeigt, dass je nach Ursache der Beeinträchtigung (z.B. Krankheit, Unfall, Gewalttat), Versicherungsstatus des Kindes bzw. seiner Eltern und Art seines Bedarfs unterschiedliche Rehabilitationsträger für die Leistungen zuständig sein können. Dokument herunterladen

Leistungen der Rehabilitation und Teilhabe

Welche Leistungen im Bereich der Rehabilitation und Teilhabe nach SGB IX möglich sind, zeigt diese Aufstellung überblicksartig. Nutzen Sie sie für eine erste Orientierung. Dokument herunterladen

Nach oben

Anmelden